Für die Anzeige der hier verwendeten Grafiken benoetigen Sie den Flashplayer.

Get Adobe Flash player

Ergotherapie

…ist ein medizinisches Heilmittel und wird gesundheitlich eingeschränkten Menschen ärztlich verordnet.

Grundsatz der Ergotherapie ist die Verbesserung des gegenwärtigen Zustandes mittels körperlicher und geistiger Betätigung.

  • es vereinen sich moderne Wissenschaft , Sozialwissenschaften und der neuste Stand der Medizin und deren Behandlungsmöglichkeiten
  • eine ergotherapeutische Behandlung umfasst handwerkliche, gestalterische und spielerische sowie funktionelle Bereiche
  • ein weiterer wichtiger Schwerpunkt sind die Aktivitäten des täglichen Lebens, z.B. sich selbst versorgen können, anziehen oder waschen können

Hauptziel der Ergotherapie ist eine größtmögliche Selbständigkeit und Handlungsfreiheit zu erreichen.

  • dies geschieht in der Behandlung infolge Verbesserung, Wiederherstellung und Kompensation der beeinträchtigten Fähigkeiten
  • weiter gehören die Hilfsmittelversorgung und - anpassung dazu ( u.a. Duschstühle, Rollstühle, Griffverdickungen)
Wie bekommt man Ergotherapie?

Die Ergotherapie ist eine Vertragsleistung der gesetzlichen Krankenkassen und wird von Ihrem Arzt verordnet. Sie kann in der Praxis in Einzel- und Gruppenbehandlung, sowie als Hausbesuch durchgeführt werden. Dazu zählt der Hausbesuch beim immobil gewordenen Patienten, aber auch die Therapie von Kindern in ihrem Kindergarten oder Hort, wenn so verordnet.

Wie läuft eine typische Behandlung ab?

Nachdem Sie von Ihrem Arzt ergotherapeutische Behandlung verordnet bekommen haben (üblicherweise werden 10-er oder 20-er Therapieeinheiten verordnet) rufen Sie uns an, um einen festen Therapietermin zu vereinbaren. Je nach Verordnung des Arztes wird hierbei auf Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche und Therapiezeit abgestimmt.
In der ersten Therapieeinheit wird das Anamnesegespräch durchgeführt, hierbei wird über die Vorgeschichte des Patienten, derzeitige Situation, Begleiterkrankungen und ähnliches gesprochen, um sich ein möglichst umfassendes Bild vom Patienten machen zu können und die Therapie individuell abstimmen zu können.

Nach einer differenzierten ergotherapeutischen Befunderhebung werden gemeinsam mit dem Patienten und / oder dessen Angehörigen die individuellen Ziele erarbeitet, der Behandlungsplan erstellt und die entsprechenden Behandlungsmethoden und Medien ausgewählt. Ergotherapeuten strukturieren eigenverantwortlich den Prozess der Behandlung. Sie geben gezielte Anleitung für den häuslichen und beruflichen Alltag und unterstützen die Schritte zur Selbständigkeit.

Während des therapeutischen Prozesses müssen Ziele, Behandlungsplan und Behandlungsmethoden ständig dem Können des Patienten und der veränderten Situation angepasst werden, in diesem Fall ist die interdisziplinäre Arbeit durch JenVital von Vorteil. Zur Behandlung gehört auch die Versorgung mit Hilfsmitteln. Die Ergotherapeuten wählen diese aus oder stellen sie selbst her und trainieren den Umgang damit.

Eingesetzte Heilmittel

  • Sensomotorisch-perzeptive Behandlung
  • Motorisch-funktionelle Behandlung
  • Psychisch-funktionelle Behandlung
  • Hirnleistungstraining/ Neuropsychologische Behandlung

 


weiter zu: